Westons Cider bewältigt dank Drink-IT mehr Arbeitsumfang bei gleicher Kopfzahl

Tief im Herzen von Herefordshire, im alten Dorf Much Marcle, ist die Westons Cider Mill versteckt. Heute ist Westons einer der bekanntesten Cider-Hersteller. Um die betriebliche Effizienz zu erhöhen, das Produktionsmanagement zu verbessern und von einer einzigen Informationsquelle global zu profitieren, führte Westons Drink-IT ein.


„Drink-IT hat uns dabei geholfen, uns auf das explosive Wachstum, das wir erfahren haben, vorzubereiten, und es zu managen."


 

Effizienz, Management und Transparenz verbessern

Westons ist einer der bekanntesten Apfel- und Birnenmost Hersteller in Großbritannien. Das Unternehmen exportiert in mehr als 40 Länder weltweit, beschäftigt mehr als 200 Angestellte, produziert über 30 verschiedene Cider und Perrys, verkauft etwa 46 Millionen Pints pro Jahr, und hat einen Umsatz von über 58 Millionen Pfund. Nicht schlecht für ein Unternehmen, das einmal als Hausbrauerei begann.

Herausforderung

Als Westons Cider herausfanden, dass ihre Softwareplattform für ihre Buchhaltung nicht länger unterstützt würde, entschieden sie sich, ihre Software von Grund auf zu überprüfen. Sie erkannten, dass sie weitaus mehr als eine Accounting-Lösung benötigten. Deshalb sahen sie sich nach einer Softwarelösung um, die nicht nur ihre Buchhaltung unterstützt, sondern auch die vielen dynamischen Elemente einer Getränke-Organisation verwaltet, und zudem international - z.B. zum Sales-Support in Australien - eingesetzt werden kann.

Vorteile

Drink-IT hat die Prozesse von Westons Cider auf ein völlig neues Niveau angehoben, was ihre Kerngeschäftsfelder wie die Betriebseffizienz, das Produktionsmanagement, und die Geschäftstransparenz optimiert hat.

Dank Drink-IT hat Westons Cider die betriebliche Effizienz erhöht, wodurch das Unternehmen bei gleichbleibender Kopfzahl größere Anforderungen – das Resultat eines fast verdoppelten Umsatzes – bewältigen kann. „Ich denke, das sagt bereits alles über die Leistungssteigerung, die wir mit Drink-IT erreicht haben“, sagt Paddy Smith, Unternehmensbuchhalter, Westons Cider.


„Mit Drink-IT können wir mehr Arbeitsanforderung bei gleichbleibendem Personalbestand bewältigen“, sagt Paddy Smith.


 

Neben der Fähigkeit, erhöhte Arbeitsbelastungen bei gleichem Personalbestand zu bewältigen, ermöglicht Drink-IT Westons Cider auch die Verbesserung ihres Produktionsmanagements durch den Zugang zu besserer Produktionsplanung und Prognosen.


„Das verbesserte Produktionsmanagement hat unsere Bestandsmängel und -überschüsse verringert“, sagt Paddy Smith.


Darüber hinaus hilft Drink-IT Westons Cider dabei, unternehmerische Klarheit über die gesamte Organisation zu gewinnen, inklusive der australischen Exportgeschäfte.


„Drink-IT bietet uns Transparenz über die gesamte Organisation hinweg“, meint Paddy Smith.


Lösung

Westons Cider wählten Drink-IT als ihre Unternehmenssoftware aus, weil sie spezifische Funktionalitäten für die Getränkebranche liefern konnte, und ihre Anforderungen an Produktions-, Qualitäts- und Rezeptmanagement, die Verwaltung von Mehrwegverpackung, Verkaufsverträgen und Marketing, Vertrieb, Steuerverwaltung und Reporting erfüllte.

Ein Beispiel für Weston Ciders Nutzung von Drink-IT ist, dass die gesamte Produktion an Cider und Perrys durch Drink-ITs Workflow-Prozesse innerhalb des Produktionsmoduls hegestellt werden, und die Firma sicherstellt, dass die Getränke anhand von Proben korrekt produziert werden, indem die Workflow-Prozesse innerhalb des Qualitätskontrolle-Moduls genutzt werden.

Über Westons

Alles begann 1878 in Herefordshire: 1878 kam Henry Weston zu ‚The Bounds‘ bei Much Marcle, Herefordshire, und setzte die Tradition fort, Früchte aus den Obstgärten für Cider und Perrys zu nutzen.

Herstellung und Konsum von Cider und Perry wurde Teil des Lebensrhythmus im Land – und Henry Westons regionales Unternehmertum brachte es zu einem berühmten, globalen Unternehmen, das in mehr als 40 Länder exportiert und mehr als 200 Angestellte hat.