Drink-IT sicherte eine effiziente Umstrukturierung der Mack Brauerei

Die Mack Brauerei aus Norwegen hat sich selbst neu erfunden: mit einem neuen Standort, einer umfassenden Umstrukturierung und Drink-IT – eine Geschäftslösung, die eine zentrale Rolle dabei spielte, Prozesse zu optimieren, und Macks neue Organisation effizient zu gestalten.


„Drink-IT ist eine starke Lösung, die dank Automatisierung und erhöhter Effizienz die Abteilungskosten deutlich gesenkt hat“, sagt Erik Larsson, Logistik & IT Manager, Mack.


Das Video zu den Mack Brauereien ansehen

VIDEO ANSEHEN

Erhöhte Effizienz und deutlich niedrigere Abteilungskosten

Die Mack Brauerei ist eine technologieversierte Firma, die 15 Sorten Bier und 13 verschiedene Erfrischungsgetränke und Mineralwasser produziert. Das norwegische Unternehmen hat 130 Angestellte und einen Umsatz von 300 Millionen NOK (40 Millionen Euro).

Herausforderung

Mack nutzte eine nicht-unterstützte Software-Lösung, die übermäßig erweitert und angepasst wurde. Dies beeinflusste die Prozesse der Brauerei und die Qualität wichtiger Daten, wie das Inventar, erheblich. Darum sichtete Mack den Markt nach einer neuen, zukunftsweisenden Softwarelösung, die die Umstrukturierung und eine erhöhte Effizienz und Transparenz über die neue Organisation hinweg unterstützen konnte. Die Brauerei entschied sich, Drink-IT einzuführen.

Vorteile

Einfacher Zugang zu validen Daten in einer einheitlichen Lösung ist einer der größten Vorteile, den Mack mit Drink-IT erreicht hat.


„Wir profitieren über alle Prozesse hinweg von stichhaltigen Daten, und das zeitverschlingende Beheben von Fehlern in unterschiedlichen Konten ist jetzt schnell und reibungsfrei erledigt“, sagt Erik Larsson, Logistik & IT Management, Mack.


Ein Feature, das zu korrekteren Daten beiträgt, ist die Bestelleingabe via Drink-ITs EDI (Electronic Data Interchange) Funktionalität.


„Drink-IT wird problemlos mit unseren äußerst komplexen Preistabellen, inklusive den vielen Ausnahmen, fertig. Allein für Coca-Cola ist die Preistabelle schon enorm komplex. Drink-IT ist eines der wenigen, uns bekannten Systeme, das all diese Aspekte effektiv verwalten kann“, sagt Erik Larsson.


 

Macks Bestandsverwaltung und Produktionsplanung wurde durch integrierte Handscanner optimiert und automatisiert. Güter können jetzt schneller eingelagert und abgefertigt werden, was Fehler reduziert, die Nachvollziehbarkeit erhöht, und korrekte Bestandsdaten sicherstellt.

Mack nutzt Drink-IT um Minimal- und Maximal-Lagerbestände festzulegen, und erhält dabei automatische Einkaufsvorschläge, um Bestandsknappheit oder Materialüberschuss zu vermeiden. Excel und halbautomatisierte Berichte wurden durch die vollautomatisierte Planung von Produktion und Rohmaterial-Prozessen ersetzt.


„Automatisierung spart einem IT-Koordinator 40% Zeit, weil die Daten nicht länger manuell gesammelt und nach Excel exportiert werden müssen“, so Erik Larsson.


Drink-ITs BI Cubes machen es einfach, Daten direkt aus der Datenbank zu sammeln und sie Nutzern auf unterschiedliche Arten zu präsentieren. Ein Cube stellt sämtliche offenen Einkaufsbestellungen dar, sowie fakturierte Bestellungen und Gutschriften. Ein anderer Cube veranschaulicht alle KPI und zeigt den Umsatz nach Marke, Region, Vertriebsmitarbeiter etc. Ein dritter Cube zeigt alle Buchungsregeln, Kunden- und Lieferanteneinträge.


„Informationen sind jetzt zum Greifen nah und jeder hat sein eigenes Dashboard, das genau die Informationen anzeigt, die man braucht; von jetzt an kann ich meine Zeit mit produktiveren Dingen zubringen.“


 

Über MACK

Die L. Macks Ølbryggeri (Mack Brauerei) wurde im Herbst des Jahres 1877 von Ludwig Markus Mack gegründet. In Norwegen auf dem 69. nördlichen Breitengrad gelegen ist Mack die nördlichste Brauerei der Welt. Über die Jahre hat sich Mack in den größten Industriekomplex der Stadt Tromsø und Umgebung entwickelt. Von Beginn an waren die ersten Biere bei den Anwohnern sehr beliebt, weil sie nicht nur gesund, sondern auch sehr schmackhaft sind. Laut Mack liegt das an den äußerst reinen Zutaten, die im Produktionsprozess verwendet werden. Über die Jahre hat sich die Produktvielfalt der Brauerei signifikant geändert und erweitert.

Heute produziert Mack 15 verschiedene Biere (in Flaschen oder Dosen), von denen das Mack Pilsner der Bestseller ist, und 13 Sorten Erfrischungsgetränke und Mineralwasser. Zu ihren Kunden gehören Firmen, Supermärkte und verschiedene Branchen.

Mack führt außerdem auch einen Teil der Produktion für Coca-Cola aus. 2012 zog Mack in eine völlig neue Fabrik in Nordkjosbotn, die größere Kapazitäten und bessere Umweltverträglichkeit bietet. Letzteres ist nicht nur das Resultat einer effizienteren Heiz- und Kühltechnik, sondern liegt auch an dem zentraleren Standort, der Transportwege reduziert.

Der neue Standort und umfassende interne Umstrukturierungen wurden von einer neuen IT-Infrastruktur begleitet. Macks Suche nach einem ERP-System für die Brauereibranche endete in Belgien, mit NORRIQs Drink-IT Lösung. Microsoft Dynamics NAV und Drink-IT bieten Mack eine starke und standardisierte Lösung, die Anpassung auf ein Minimum reduziert und ein Maximum an Übersicht zu brauerei-spezifischen Aktivitäten bereit hält.